home
K

   Noch 114 Tage bis
   Rosenmontag 2018

   Noch 21 Tage bis
   Hoppeditz 2017


Die Feierlichkeiten anlässlich der Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen fanden erstmals im August 2006 unter dem Namen NRW-Tag statt. Die Veranstaltung wird seit dem regelmäßig in wechselnden Städten im bevölkerungsreichsten Bundesland der Republik ausgetragen. Nur zu den runden Jubiläen werden die Festlichkeiten immer wieder in die Landeshauptstadt Düsseldorf verlegt.

Der NRW-Tag findet 2016 zum 9. Mal statt. Der 1. NRW-Tag war im Jahre 2006 – ebenfalls in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Frühere Veranstalter waren Paderborn (2007), Wuppertal (2008), Hamm (2009), Siegen (2010), Bonn (2011), Detmold gemeinsam mit dem Kreis Lippe (2012) und Bielefeld (2014). Voraussetzung für die Ausrichtung der Veranstaltung ist die Bewerbung beim Ministerpräsidenten/in der gastgebenden Stadt mit anschließendem Zuschlag durch das Land NRW. Die Vergabe an eine bestimmte Ausrichterstadt erfolgt durch das Landeskabinett. Veranstalter ist jeweils die austragende Stadt beziehungsweise eine von ihr beauftragte Agentur. Das Land beteiligt sich mit bis zu 300.000 Euro. Zahlreiche Regionen des Bundeslandes beteiligen sich am NRW-Tag 2016 in Düsseldorf. Der NRW-Tag 2013 wurde ersatzlos abgesagt, da die Stadt Hückeswagen ihre Bewerbung wegen der gestiegenen Sicherheitsanforderungen nach dem Loveparade-Unglück zurückzog. Stattdessen gab es ein städtisches Jugend- und Familienfest. Im März 2013 gab die Staatskanzlei bekannt, den NRW-Tag aus Kostengründen nur noch alle zwei Jahre zu veranstalten.

Hintergrund: 1946 – die Geburtsstunde von Nordrhein-Westfalen

Am 1. August 1946 war es so weit: Zunächst recht schmucklos wurde Düsseldorf zur Landeshauptstadt des neu gegründeten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen bestimmt. Ausschlaggebend war eine Direktive des britischen Hauptquartiers in Berlin. Damit wurde die „Operation Marriage“ („Operation Hochzeit“) besiegelt. Die britische Militärregierung verschmolz die bisherigen Provinzen Rheinland und Westfalen zum neuen Land Nordrhein-Westfalen. Im Memorandum der britischen Militärregierung hieß es: „Its capital will be Dusseldorf“ – „Seine Hauptstadt wird Düsseldorf sein“. Die Bevölkerung erfuhr vom Status der Landeshauptstadt durch Radiomitteilungen und war – den Umständen entsprechend – überrascht. Die „Heiratsurkunde“ zwischen Rheinland und Westfalen – die „Verordnung Nr. 46“ – wurde am 23. August 1946 im Amtsblatt der Militärregierung veröffentlicht. Mit der Eingliederung des Landes Lippe am 21. Januar 1947 entstand Nordrhein-Westfalen in seiner heutigen Form.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen wird 70 Jahre – und Düsseldorf ist zugleich seit 70 Jahren Landeshauptstadt. Gewürdigt wird das runde Doppel-Jubiläum mit einem dreitägigen Bürgerfest zum NRW-Tag 2016: Es wird am Freitag, 26. August, abends durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnet. Am Samstag, 27. August, von 11.00 bis 22.00 Uhr, und am Sonntag, 28. August, von 11.00 bis 21.00 Uhr, erwartet die Gäste dann eine abwechslungsreiche Festmeile rechts- und linksrheinisch der City.
Der 60. Geburtstag Nordrhein-Westfalens wurde am 23. August 2006 mit einer Livesendung des
Westdeutschen Rundfunks begangen. Dabei wurde das Lied für NRW uraufgeführt. Anschließend fand am 26./27. August 2006 das große Bürgerfest am Düsseldorfer Rheinufer statt. Etwa zehntausend Akteure machten mit, und mehr als eine Million Menschen besuchten nach offiziellen Angaben das Fest.


Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „2016 haben wir Anlass, groß zu feiern. Denn Nordrhein-Westfalen wird 70 Jahre alt. Das heißt: 70 Jahre Freiheit, Demokratie und Solidarität. Mit einem großen Festakt am 23. August und dem NRW-Tag vom 26. bis 28. August in Düsseldorf werden wir zeigen, wie schön und lebenswert unser Nordrhein-Westfalen ist. Das Programm für den NRW-Tag wird so vielfältig und bunt sein wie unser Land selbst.“
 
„Das wird die größte Party des Landes. Gemeinsam mit dem Land wollen wir gute Gastgeber sein und zeigen, wie bunt und spannend Nordrhein-Westfalen und Düsseldorf sind. Besonders freut es mich dabei, mit welch großer Begeisterung sich bereits jetzt viele ehrenamtliche Mitwirkende für das Fest gemeldet haben und sich mit eigenem Angebot beteiligen werden“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum NRW-Tag 2016 in den sozialen Medien unter

www.land.nrw/70
www.duesseldorf.de/
www.facebook.com/NRWTag/
twitter.com/NRWTag2016
#NRWTag
#NRW70
#LassDichDrücken


Wissenwertes rund um das 70-jährige Doppeljubiläum des Landes und der Landeshauptstadt können Sie auch regelmäßig in den folgenden Sozialen Medien nachlesen:

 

 

Nordrhein-Westfalen-Tag

Landesgeburtstag heißt bei uns „Nordrhein-Westfalen-Tag“